familienkonzerte für leute von 5 bis 100 - Dauer 60 min

großes Orchester


Alle Angebote hier auch als PDF zum Herunterladen. Viel Spaß beim Stöbern!

Download
Familienkonzerte ab 5
Großes Orchester.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB
Download
Familienkonzerte ab 5
Streich -und Barockorchester.pdf
Adobe Acrobat Dokument 856.4 KB


„DIE MOLDAU & MEER“  

Ein feucht - fröhliches Familienkonzert

 

Wusstet ihr, dass man mit Tönen malen kann? Ihr denkt jetzt vielleicht: Na klar, mit Farbtönen! Hier im Orchester wird aber mit den Tönen und Klängen der Instrumenten gemalt - besser gesagt mit Klangfarben.

Alle im Orchester zeichnen in diesem Konzert für uns sogar den Lauf eines ganzen Flusses nach. Von den beiden Quellen bis zur Mündung!

Der Fluss heißt "Moldau" und mündet in die Elbe. Und die fließt dann ins Meer. Vorher aber erst einmal direkt durch unsere Ohren, bevor es in der Nordsee dann ziemlich stürmisch zugeht.

Wir besteigen mit dem Orchester ein Boot und später sogar ein großes Schiff … Und nicht nur das: Ihr hört heute sogar den Wasserkreislauf der Erde! Hoffentlich seid ihr wasserdicht angezogen?

  • Moderation
  • Musik: Benjamin Britten: Four Sea Interludes from Peter Grimes: I. Dawn, IV. Storm & Betrich Smetana: Die Moldau 
  • Technik: 2 Headsets (Moderation & Dirigent), ein Handmikro für Publikumsaktion

Aus „DIE MOLDAU & MEER“ mit den Hamburger Symphonikern in der Laeiszhalle, Hamburg, April 2013

Wir haben wunderbare Musik gehört, gesungen, getanzt, einen Hafen besucht, das Orchester umgesetzt und sogar am Ende einen heftigen Sturm auf dem Meer überstanden…


In den ausverkauften Konzerten gab es jeweils 60 Minuten Spannung und Entspannung im Wechsel: Mal gruselig, mal lustig, mal spannend, mal romantisch, wäre das Märchen ohne unser Publikum niemals zum Happy End gekommen!

„Der Feuervogel“ mit den Hamburger Symphonikern in der Laeiszhalle, Hamburg, April 2014

  • nur Moderation
  • Musik: Igor Strawinsky: Feuervogel-Suite 1919 (ganz) und Zirkuspolka
  • Technik: 2 Headsets (Moderation & Dirigent)

 

„DER FEUERVOGEL“ 

Ein musikalisches Märchen zum Zuhören und Mitmachen

(auch als Weihnachtsmärchen)

In diesem Konzert hört ihr ein altes russisches Märchen. Die Musik dazu schrieb vor etwa 100 Jahren der Komponist Igor Strawinsky. Damals wurde das Märchen in einem Theater in Paris getanzt. Bei uns wird es erzählt und natürlich auf den vielen Instrumenten des Orchesters zu hören sein. 

Alle Musiker malen gleich die Bilder zum russischen Märchen „Der Feuervogel“. Wie bei einem großen Tuschkasten, hat eben auch ein Orchester viele Farben für seine Tonmalerei zur Verfügung. Klangfarben, nämlich … und Farbtöne. Die wandern direkt in unsere Ohren und können dann im Kopf tatsächlich zu märchenhaften Bildern werden. … Wenn der Komponist gut damit umgehen kann.

Igor Strawinsky war ein Meister darin, mit den Klangfarben des Orchesters zu malen. Und das wollen wir euch heute unbedingt zeigen!

"Auf der Jagd nach dem Feuervogel verirrt sich Iwan im Wald und landet mitten in dem merkwürdigen …"  Mehr verraten wir hier noch nicht!

Unser Orchester spielt dabei nicht nur den Flug des wundersamen Feuervogels oder den Tanz von schönen Prinzessinen, sondern auch den wütenden Höllentanz des bösen Zauberers Kastschei! Warum der so wütend war? Das werdet ihr in diesem Konzert erfahren. Ihr könnt euch ja schon einmal überlegen, welche Instrumente ihr nehmen würdet, wenn die Musik so richtig nach Wut klingen soll! Vielleicht hatte der Komponist die gleiche Idee? Auf jeden Fall waren seine Einfälle gut, denn seit dem Ballett "Der Feuervogel" war Strawinsky mit einem Schlag weltberühmt!


SCHALLEGRO-KNALLDANTE ???

Ein weihnachtlicher Italienischkurs für kleine und große Ohren  

(oder "winterlicher" ...)

 

Schallegro, Knalldante??? Was soll das denn bedeuten? 

In der Musik gibt es jede Menge Begriffe, die man manchmal schlecht aussprechen kann. 

Frau Muse hat auch so ihre Schwierigkeiten damit. Italienisch war noch nie ihre Stärke. In dieser Sprache schreibt ein Komponist den Orchestermusikern nämlich so manche geheimnisvolle Botschaft in die Noten. Wozu?

Das werden wir klären und natürlich hören. Und das alles "con fuoco" und "molto weihnachtlich“! Ihr könnt ja schon einmal im Wörterbuch nachschauen …

Wunderbare Musik zum Zuhören, Mitmachen und Mitsingen erwartet euch natürlich - wie immer!

Hoffentlich bringt Frau Muse nicht wieder alles durcheinander!

 

1. Version (Änderungen in der Musikauswahl sind nach Absprache möglich)

 

  • mit Moderation, Schauspielerin, optional Pantomime
  • Musik: Tschaikowsky, aus "Nussknackersuite": MarschJoseph Haydn, aus Sinfonie Nr.49, f-moll: 4. Presto , Bizet, aus "Kinderspiele": Der Kreisel,Brahms, aus Ungarische Tänze: Nr.1 ,Grieg, aus "Peer Gynt" Nr.1 op. 46: "In der Halle des Bergkönigs""Alle Jahre wieder" zum Mitsingen,  J.C. Bach, aus Sinfonie B-Dur, Op. 3, No. 4, W. C4: II. Andantino, Tempre Piano, Helmut W. Erdmann: Sounding picture II, Jacques Offenbach, aus "Ballet des Flocons de Neige": Galop final -  Allegro vivo
  • Technik: 3 Headsets (Moderation, Schauspielerin & Dirigent) evtl. große Leinwand, Beamer (alternativ eine große Stellwand)

2. Version (Änderungen in der Musikauswahl sind nach Absprache möglich)

  • mit Moderation & Schauspielerin
  • Musik: Peter Tschaikowsky, Marsch, Trepak, Tanz der Zuckerfee, Tanz der Rohrflöten
aus „Nussknacker-Suite“ op. 71aVictor Herbert,  March of the Toys aus dem Musical „Babes in Toyland“Johannes Brahms, Ungarischer Tanz Nr. 1 g-MollLeroy Anderson, Sleigh Ride & Christmas Festival (Auszüge)Alan Silvestri, The Polar Express Konzertsuite
Believe – The Polar Express – When Christmas Comes to Town – Spirit of the Seasons (Arr.: Jerry Brubaker), O du fröhliche zum Mitsingen
  • Technik: 3 Headsets (Moderation, Schauspielerin & Dirigent)

Eigentlich kommt Frau Muse fast immer zu spät ins Konzert. Ihr fehlt es auch nie an Ausreden. Aber dieses Mal ist sie sogar zu früh! (glaubt Frau Muse zumindest), denn alle Stühle sind noch schön frei. Aber wo setzt sie sich denn da hin??? Und natürlich stört Frau Muse wieder den schön geplanten Konzertablauf. Sie will alles ganz genau wissen…

Weihnachten 2015, NDR Radiophilharmonie







SCHALLEGRO-KNALLDANTE ??? SO KLINGT DER FRÜHLING !

 Ein frühlings-frischer Italienischkurs für Fortgeschrittene

  • Moderation, Schauspielerin, optional Pantomime
  • Musik: (Änderungen in der Musikauswahl sind nach Absprache möglich) Beethoven, Pastorale, 3 & 4. Satz, Cage, 4`:33`, 1. Satz ;-) , Prokofjew, Sinfonie Nr. 1 D-Dur, Op. 25 "Klassische Symphonie": alle Sätze,  Mozart, Sinfonie Nr. 40, G Minor, KV 550; Menuetto: Allegretto
  • Technik: 3 Headsets (Moderation, Schauspielerin & Dirigent), Verfolger für Pantomimen


In der Probe (Foto) hatten Orchester, Dirigent und Moderatorin noch deren musikbegeisterten Nachbarin, Frau Antonia Muse, geduldig alles erklärt… leider ohne großen Erfolg. Auch dieses Mal störte sie massiv das Konzert mit ihren unqualifizierten Einwürfen… April 2011, Hamburger Symphoniker


Alles wird grün! Auch bei uns im Konzertsaal, denn Frühlingsmusik gibt es eine ganze Menge! Aber auch da tauchen in den Noten wieder diese merkwürdigen italienischen Worte auf. 

Einige kennen wir dann ja schon. Vielleicht konnte sich sogar Frau Muse merken, was sie zu bedeuten haben? Hoffentlich mischt sie sich nicht so "risoluto" ein. 

Zum Glück haben wir das Orchester, das einige musikalische Geheimnisse für uns lüften kann.

Unser Spezial-Gast ist sehr schweigsam. Aber so viel sei verraten: Mit Musik kennt er sich aus. Das wird bestimmt "scherzando"! 


DAS ORCHESTER KOCHT!  

Ein Ohrenschmaus für musikalische Feinschmecker

 

Hast du schon einmal darüber nachgedacht, dass es beim Kochen und in der Musik ganz ähnlich zugeht? Nein?

Kaum zu glauben, aber so ist es! 

Heute wollen wir dir zeigen, was es da für Gemeinsamkeiten zu entdecken gibt.

Zum Beispiel, welche "Gewürze" der Chefkoch in die Musik gibt, wenn er sie mit dem Orchester einübt. Und, ob er sich immer an das Rezept des Komponisten hält. Unser Chefkoch hier ist natürlich der Dirigent.

Wie klingt die Musik, wenn sie zu wenig gewürzt ist? Oder wie, wenn sie viel zu viele Gewürze abbekommen hat?

Kann das Orchester auch gut italienisch kochen? Der Chefkoch probiert mit dem Orchester ein Rezept von Gioacchino Rossini aus. Der kochte übrigens wirklich sehr gerne!

Wie an Königshöfen nach Rezepten von Joseoh Haydn gekocht wird und was für eine Hektik in so einer großen Schlossküche herrscht, kannst du auch hören. Vielleicht werden wir auch Rezepte mit ganz jungem Gemüse testen?

Aber ganz unbekannte und neue Rezepte muss man natürlich auch ausprobieren. 

Ob der Chefkoch sich traut? 

Ja, und dann ist heute noch die Küchenmeisterin Susanne Grünig dabei. Sie unterstützt den Chefkoch. In einer so großen Küche, wie hier der Konzertsaal, braucht man viele Mitstreiter! Leider gibt auch hier die Hobby-Köchin Antonia Muse viel zu viel von ihrem Senf dazu.

Natürlich wird heute beim Kochen auch gesungen! Das wird ein Ohrenschmaus! Viel Spaß beim Mitkochen!


  • Moderation, Schauspielerin
  • Musik: (Änderungen in der Musikauswahl sind nach Absprache möglich) Edvard Grieg, Bergkönig -Gioaccino Rossini, Ouvertüre zu „Der Barbier von Sevilla“ - Joseoh Haydn, aus Sinfonie Nr.49, Menuett, Presto - oder unterschiedliche „gewürzte Stücke“ nach Absprache - Lied: „Heute werfen wir Musik in einen großen Topf“  zum Mitsingen
  • Technik: 3 Headsets (Moderation, Schauspielerin & Dirigent)



Streichorchester

KINDERKONZERT IN SCHNEE-DUR

Ein winterliches Familienvergnügen

(oder weihnachtliches) 

Kann Musik kalt sein? Aber ja! Es gibt sogar musikalische Schneestürme und Schlittenfahrten!

Zum Glück muss das Orchester nicht frieren! Die Musikerinnen und Musiker spielen so viele eisige Töne auf ihren Instrumenten, dass sie sogar ins Schwitzen kommen! Auch das Publikum bekommt genug zu tun, so dass allen warm wird.

Damit man die Musik in unserem Winterkonzert gut hören kann, haben wir extra einen Gast eingeladen, der kein Wort spricht. Nicht, weil er es nicht kann, sondern, weil er es nicht möchte. Er ist nämlich ein wunderbarer Pantomime.

Hoffentlich erfährt Frau Muse nicht, dass es wieder ein Konzert für euch gibt. Sie redet ja leider so gerne und viel. Also wenn ihr sie einmal in der Stadt seht: Nichts verraten!


kinderkonzerte, Familienkonzerte, musikvermittlung, konzertpädagogik, kammermusik für kinder, kinderkonzerte, Familienkonzerte, musikvermittlung, konzertpädagogik, kammermusik für kinder, zwergenabo, oratzwergenabo, oratorium für kinder, weihnachtskonzert
"Kinderkonzert in Schnee-Dur", NDR Radiophilharmonie 2014
  • Moderation, Schauspielerin, Pantomime
  • Musik (Änderungen in der Musikauswahl sind nach Absprache möglich) Vivaldi: "Winter", 1.  Allegro non molto , 2. Largo, 3. Allegro - "Schneeflöckchen" (4 Strophen) in A-Dur mit allen zusammen - Leroy Anderson: Plink, Plank, Plunk - L.Mozart: "Schlittenfahrt", "Rondo" (Kehraus), Andante, sempre piano (Schüttelndes Pferd) - Schostakowitsch: Kammersymphonie Op. 110 - II Allegro Molto (auch austauschbar) - Weihnachtslied: „Alle Jahre wieder“ zum Mitsingen
  • Technik: 3 Headsets (Moderation, Schauspielerin & Dirigent),evtl. Verfolger für Pantomime
kinderkonzerte, Familienkonzerte, musikvermittlung, konzertpädagogik, kammermusik für kinder, kinderkonzerte, Familienkonzerte, musikvermittlung, konzertpädagogik, kammermusik für kinder, zwergenabo, oratzwergenabo, oratorium für kinder, weihnachtskonzert
"Kinderkonzert in Schnee-Dur" , NDR Radiophilharmonie 2014

Hannoversche Allgemeine Zeitung, 12/2014:



„KINDERKONZERT IN FRÜHLINGSGRÜN!“  

Ein frisches Familienvergnügen mit Vivaldi & Co.

 

  • Moderation, Schauspielerin, Pantomime
  • Musik: (Änderungen in der Musikauswahl sind hier nach Absprache möglich) - Antonio Vivaldi, aus „Die vier Jahreszeiten“ alle drei Sätze - Grieg: "Aus Holbergs Zeit" Suite Im Alten Stil Op. 40 für Streichorchester: Präludium - J.S. Bach: Orchestersuite In D, BWV 1068 - 2. Air
 - Rimsky Korsakow, Hummelflug - 
Bela Bartok, Divertimento for Strings o.ä.
 - Sibelius: Suite Champetre Op. 98b, Nr.1
 - Piazzolla: aus: Las Cuatros Estaciones Portenas, Frühling - Kanon: "Ich lieb den Frühling“ zum Mitsingen
  • Technik: 3 Headsets (Moderation, Schauspielerin & Dirigent), u.U. Verfolger für Pantomime

barock-orchester (Oratorien für Familien)


Ein Oratorium beeindruckt erfahrungsgemäß alle! Der geballte Klang, die grandiose Musik, die Atmosphäre in der Kirche … Die Moderation bezieht sich hierbei vor allem auf musikalische Ideen der Komponisten. Auch dabei gibt es viel zu tun für das Publikum!


  • ORATORIUM  G.F. Händel „Der Messias“ (Mozartfassung) in deutsch mit Auszügen aus allen drei Teilen
  • ORATORIUM  G.F. Händel „Der Messias“ (Mozartfassung) in deutsch, nur Teil 1: Weihnachtsgeschichte 
  • ORATORIUM  G.F. Händel „Messiah“ (in Originalsprache) mit Auszügen aus allen drei Teilen
  • ORATORIUM  G.F. Händel „Messiah" (in Originalsprache), nur Teil 1: Weihnachtsgeschichte 
  • ORATORIUM J. Haydn „Die Schöpfung“
  • ORATORIUM  F. Mendelssohn  „Elias“
  • WEIHNACHTSORATORIUM  J.S. Bach  (verschiedene Versionen - nach Kantatenauswahl) 

 

kinderkonzerte, Familienkonzerte, musikvermittlung, konzertpädagogik, kammermusik für kinder, zwergenabo, bigband, oratorium für kinder, weihnachtskonzert
Weihnachtsoratorium für Kinder, Knabenchor Hannover, Marktkirche 2015
kinderkonzerte, Familienkonzerte, musikvermittlung, konzertpädagogik, kammermusik für kinder, zwergenabo, bigband, oratorium für kinder, weihnachtskonzert
Händels "Messiah" als Schulkonzert, Münsterkirche Einbeck 2016




kinderkonzerte, Familienkonzerte, musikvermittlung, konzertpädagogik, kammermusik für kinder, kinderkonzerte, Familienkonzerte, musikvermittlung, konzertpädagogik, kammermusik für kinder, zwergenabo, oratzwergenabo, oratorium für kinder, weihnachtskonzert
Oratorium für die ganze Familie: Mendelssohn, "Elias", Markuskirche Hannover 2013